-->

...::: CHRIS NORMAN LIVE :::...

Freizeit aktuell





 

Auch nach dem Verlust seines geliebten Sohnes gab der Sänger nicht auf

 

Mit "Midnight Lady" landete Chris Norman (fast 57) einen Hit, der auch Jahrzehnte später noch ein Ohrwurm ist.
FREIZEIT AKTUELL telefonierte mit dem Ex-"Smokie"-Sänger und stellte fest: Er hat von seiner Liebe zur Musik nichts eingebüßt.

 

Mister Norman, es heißt, Sie hätten Ihre Frau während einer Tour auf der Strasse gesehen und angesprochen...

C.N.: "Ganz so war es nicht. Es war 1968, ich war 17 Jahre alt. Wir waren für zehn Tage in Schottland, eine Art-Mini-Tour. Linda lebte dort in der kleinen Stadt, in der wir untergebracht waren.Ich sah sie dort zwei-, dreimal und dachte: 'Sie gefällt mir.' Dann hatten wir einen Abend frei und ich sah Linda in einem Pub, aber ich traute mich nicht, sie anzusprechen. Als sie ging, folgte ich ihr nach Hause. Unterwegs gab es eine Pommes-Bude, ich kaufte eine Tüte und sagte: 'Magst du ene Pommes ?'. Sie sagte: 'Ja' - zum Glück !"


Wie schaffen Sie es, Ihre Liebe nach fast 40 Jahren frisch zu halten - wo Sie doch so viel unterwegs sind...?

C.N.: "Wahrscheinlich genau deshalb ! Wir sind richtig gute Freunde. Dann haben wir fünf Kinder, das ist auch etwas, das einen zusammenhält. Jeder von uns hat auch sein eigenes Leben. Linda kümmert sich um unsere Appartments, unser haus, die Finanzen."


Haben Sie Angst vor der Zeit, wenn Sie nicht mehr auf Tour gehen und zu Hause bleiben ?

C.N.: "Ich denke nicht, dass es schwierig wird, wenn ich aufhöre. Probleme tauchen erst auf,wenn man nur rumsitzt und das Interesse am Leben verliert - so bin ich nicht. Man muss morgens aufstehen und ein ziel haben. Auch wenn es kein Job, sondern ein Hobby ist. Wer weiß, vielleicht entscheide ich nie aufzuhören und falle auf der Bühne tot um."



Sehen Sie sich als Popstar oder als Familienmensch ?

C.N.: "Ich bin mehr der Familienmensch, aber ich kann gut umschalten. Es ist nicht so, dass das zwei komplett verschiedene Menschen sind. Ich war nie dieser Promi, der ständig auf Partys unterwegs ist. Das interessiert mich nicht. Ich lebe auf dem Land und könnte es nicht aushalten, mitten in London zu wohnen."


Ihr Sohn ist vor sechs Jahren bei einem Motorradunfall um's Leben gekommen - am 27.Oktober, zwei Tage nach Ihrem Geburtstag. Ist Ihr Geburtstag von diesem Ereignis überschattet ?

C.N.: "Geburtstage sind mir nicht wichtig, aber es stimmt schon: Mein Geburtstag und der Todestag von Brian fallen in die gleiche Zeit. Man weiß, der Tag kommt bald. Das ist komisch. Aber es ist wie mit allen Dingen: Man muss versuchen weiterzumachen. Man ist nie darüber hinweg, aber man gewöhnt sich daran. Es ist passiert und wir können es nicht rückgängig machen. Linda und ich haben damals versucht, so schnell wie möglich unser normales Leben weiter zu führen - wegen der jüngeren Kinder. Meine Frau versucht, am Todestag und auch an Brians Geburtstag immer beschäftigt und unterwegs zu sein. Sie versucht, nicht die ganze Zeit darüber nachzudenken, sonst bricht es ihr das Herz."




Quelle: Freizeit aktuell vom 20.10.2007

 
 

 










free counters



Chris Norman live



kostenloser Besucherzähler von rc






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:



Google+