-->

...::: CHRIS NORMAN LIVE :::...

Augsburger Allgemeine

 

 

Augsburger Allgemeine vom 15.11.2007

 
 

Auch nach "Alice" noch gut im Geschäft

Von Gerald Lindner


 

   
     
Gersthofen Sein "Living next door with Alice" ("Tür an Tür mit Alice"), aufgenommen mit der Popgruppe Smokie, deren Sänger und Gitarrist er zwischen 1975 und 1982 war, hat mittlerweile Kultstatus - nicht nur in Fußballarenen. Mit einem sehr persönlichen Programm macht Chris Norman am Freitag, 23. November, um 20 Uhr in der Gersthofer Stadthalle Station.

Doch auch nach seinem Ausstieg 1982 blieb Norman im Geschäft. 1986 landete er als Solosänger einen Hit mit "Midnight Lady", geschrieben von Dieter Bohlen. Der Song schaffte es bis zum Titelsong eines "Tatorts". Die Zusammenarbeit ging aber schnell zu Ende - Bohlen war für Normans Geschmack zu sehr am Verkauf orientiert.

Der englische Sänger ist jetzt unter dem Motto "Close Up" auf Tour. Der 57-Jährige gibt sich wie auf der gleichnamigen CD rein akustisch - mit Gitarre und Streichquartett. Die Idee entstand, als er auf einer Promotion-Tour im Radio eine halbe Stunde mit akustischer Musik gestalten sollte. "Das hat sehr gut geklappt, sodass ich mir dachte, damit sollte ich eine richtige Konzerttour machen." So schrieb er eine Reihe passender Songs: "Ich wollte das Programm möglichst einfach halten, mit bodenständigen Liedern." So habe er Melodien geschrieben, die sich auch für eine Streichquartettbegleitung eignen. Sein Freund Rob Taggart instrumentierte die Melodien. "Da haben wir unsere Ideen per E-Mail als mp3-Dateien ausgetauscht." Die Arbeit im kleinen Kreis habe ihm sehr viel Vergnügen bereitet. "Man hat da mehr Kontrolle."

Dies heiße nicht, dass er nicht auch gerne mit vielen verschiedenen Menschen zusammenarbeite. "Aber wenn man rein akustische Musik spielt, wird bei Auftritten die Beziehung zum Publikum viel persönlicher - es ist einfach viel näher dran." "Close up" eben. Norman hat sich der melodiösen Musik verschrieben. "Ich finde es zwar gut, dass es einen Markt für Rap und dergleichen Musikstile gibt, aber meine Sache ist das nicht." Er könne sich für "richtig gute Melodien" begeistern, "das was ich ,Rhythm & Blues' nenne, zum Beispiel B.B. King". Auch im Rock 'n' Roll eines Elvis Presley liege viel Groove: "Seine Musik war zwar nicht mehr so melodisch wie die seiner Vorgänger - aber noch genügend für meinen Geschmack."

Warum er zunächst mit Smokie und später auch als Solokünstler besonders in Deutschland seine Fans begeistern konnte, kann sich Chris Norman nicht erklären. "Aber ich bin froh, dass es so ist und dass mich die Menschen in Deutschland mögen." Wenn in England 3000 Menschen zu einem Konzert kämen, seien es hierzulande eher 12 000. So hat er seine aktuelle CD auch mit einer deutschen Plattengesellschaft produziert und tritt erstmal hier und in Österreich auf.

Neben seiner musikalischen Betätigung ist Chris Norman auch sozial engagiert. Seit Februar 2006 ist er offizieller Botschafter des Vereins "Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland".

Die letzten Monate seien arbeitsreich gewesen. So sei bereits ein neues Werk entstanden. Diesmal ist es ein "History-Album" das seine beliebtesten Songs mit neuen Liedern kombiniert. "Nach den Aufnahmen genoss ich es sehr, dass ich vor Tourneebeginn noch eine Woche zu Hause auf der Isle of Man verbringen konnte." In dieser Zeit schlafe er so lange wie möglich aus. Dann gibt's ein Laufprogramm und Körperübungen. Rückhalt gibt dem fünffachen Vater seine Familie.

Karten für das Konzert am Freitag, 23. November, in der Stadthalle Gersthofen gibt's an den bekannten Vorverkaufsstellen, u.a. im Kundencenter der AZ Augsburger Land, Bahnhofstr. 8-10, Gersthofen.










free counters



Chris Norman live



kostenloser Besucherzähler von rc






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:



Google+